Back to Top

 RSS


LOGISTICS INNOVATION

Das Online-Magazin, wenn's um Logistics News geht

Autonome Gruppe im All


Unter Schwerelosigkeit ergeben sich neue Möglichkeiten für selbst steuernde Systeme. Junge Forscher am Massachusetts Institute of Technology und vom Fraunhofer IML haben sich zu einer Initiative zusammen gefunden, die neue Potenziale erschliesst und erste Tests auf der Iss erfolgreich abgeschlossen hat.


 

Foto: Still

Noch kein ganzer Wald – aber immerhin: Für einen Logistikdienstleister in Hamburg gab das Projekt «Plant-my-Tree» den Ausschlag dafür, dass beim Austausch von verbrennungsmotorisch getriebenen Flurförderzeugen gegen Elektrostapler der Auftrag an Still ging.

Foto: Alpiq

Die Pandemie übt Druck auf die Energiepreise aus, einen der wichtigsten Kostenfaktoren für Kühlhäuser und temperaturgeführte Transporte. Gleichzeitig steigt der Preis für hohe Emissionswerte. Der Schweizerische Verband für kühlgeführte Logistik hält hierzu am 9. März einen digitalen Event zur Energie-Optimierung ab.

 

Ein neuer von Thermo King entwickelter und hergestellter Lithium-Ionen-Akku ermöglicht eine konstante Kälteversorgung, Kraftstoffeinsparungen und einen unterbruchfreien Temperaturverlauf bei Lieferungen mit Elektrofahrzeugen in der Innenstadt.

Foto: Agiplan

Der Logistik-Consultant Agiplan mit Sitz in Rapperswil-Jona entwickelt seit 40 Jahren Transport- und Supply-Chain-Lösungen für national tätige KMU wie auch für international agierende Konzerne der verschiedensten Branchen. Das Team sieht sich für die Zukunft gerüstet.

Smart Cups, Appenzeller Edelbrand, eine «Nébuleuse» von Bourquin, Schrumpfhüllen mit 3D-Anmutung und Multifood-Verpackungen sind im Endspurt um den Schweizer Verpackungspreis. Wiederverwendbares ist vor allem im Kunststoffbereich gefragt. Am 10. Juni ist der Tag der Entscheidung.

Fotos: IFOY

Erleichterung bei allen Beteiligten. Die Test-Tage zum International Forklift of the Year-Award können wie geplant von 22. bis 26. März 2021 in Halle 4 auf dem Gelände der Messe Dortmund stattfinden. Die zuständigen Behörden haben der Durchführung mit einem umfangreichen Hygienekonzept zugestimmt.

Zu den IFOY-Nominierten gehören die bei BMW speziell für Transporte in der Produktion entwickelten «Unterfahrzeuge», für die eine eigene GmbH gegründet wurde: Die Flachmänner transportieren per SLAM (Simultaneous Localisation and Mapping)-Navigation bis zu 1000 kg. VDA 5050-Standards machen den Mischverkehr möglich.

Bei der Herstellung funktioneller Sportbekleidung macht dem Unternehmen Odlo so schnell niemand etwas vor. Bereits der norwegische Gründer setzte auf innovative Fasern und Technologien. Rund läuft auch das Supply Chain Management. Die Eidgenossen bauen unter anderem auf Setlogs SCM-Software OSCA.

Frachtkunden können sich ins Portal der beauftragten Airline einloggen. Manuell verläuft dies oft zeitraubend. Kizy Tracking, 2015 schon mal für den Swiss Logistics Award nominiert, bietet robuste Informationen in Echtzeit und ist mit dem K-2-Tracker jetzt auch für Swiss WorldCargo zertifiziert.

Foto: Linde MH

Ausreichend Power für bis zu drei Stunden Arbeit stellt eine 48-V-Lithium-Ionen-Batterie mit wahlweise 20 Ah oder 30 Ah zur Verfügung. Strom «tankt» der neue Mitgänger-Niederhubwagen von Linde MH mithilfe des eingebauten On-board-Ladegerätes an jeder geeigneten Steckdose.

Laut Suva verunglücken täglich mehr als 800 Personen bei der Arbeit. Dabei sei keine Arbeit so wichtig, dass man dafür sein Leben oder das von Mitarbeitenden riskieren sollte. Wird eine essentielle Regel verletzt, muss der Vorgang sofort gestoppt und die Gefahr beseitigt werden. Erst dann wird weitergewerkelt.

Foto: Volvo

Eine vorläufige Vereinbarung war bereits im April 2020 unterzeichnet worden. Jetzt ist die Tinte trocken. Volvo und die Trucksparte von Daimler haben ihr Joint Venture zur Entwicklung serienreifer Brennstoffzellen besiegelt. Die Schweden besitzen nun 50 Prozent von Daimlers Fuel-Cell-Tochter.

Foto: Jungheinrich

2019 bezogen Werke und Niederlassungen des Staplerherstellers Jungheinrich in Deutschland 45,6 Mio. kwh an Strom. Jetzt storniert das Unternehmen Strom aus fossilen Energieträgern wie Braun-, Steinkohle oder Erdgas. Gegenüber dem konventionellen Leistungsmix soll das 15500 Tonnen CO2 einsparen.

Abb.: TGW

Das holländische Unternehmen Stichd, eine Puma-Tochter, hat sich auf hochwertige Unterwäsche, Socken und Bademode spezialisiert. Darüber hinaus designt, entwickelt und produziert das Fashion-Unternehmen auch Fanartikel für die Formel 1. TGW ist mit einer Omnichannel-Lösung und FlashPick zur Stelle.

Foto: TMHE

Staplerhersteller Toyota MH will bis 2030 völlig CO2-neutral produzieren. Das Carbon Disclosure Projekt CDP, ein Verbund internationaler Unternehmen, die sich verpflichtet haben, ihre CO2-relevanten Emissionen offenzulegen, führt die Japaner unter anderem wegen ihrer Photovoltaik in Bologna auf einer Premiumliste.

Der Hauptbahnhof in Kairo ist nach Ramses benannt, in Gizeh, Luxor und Assuan gibt es Anschluss an die Pyramiden und in Richtung Staudamm. Der Schienenverkehr läuft auf europäischer Normalspur. Jetzt überführt DHL 676 in Ungarn gebaute Eisenbahnwaggons per Schiff und See nach Alexandria.

Der Architekt lobt die Logistik

Architekt Christoph Ingenhoven war dabei, als am Wochenende Halbzeit für die 28 imposanten Kelchstützen war, die das künftige Dach der Bahnsteighalle von «Stuttgart 21» stemmen werden. Ende 2025 sollen die ersten Züge rollen. Aus der Kritik am 8-Mrd.Projekt seien zahlreiche Anregungen eingeflossen.

Fluglotsenausbildung

Um bis zu 95 Prozent ist der Flugverkehr im schweizerischen Luftraum 2020 zurückgegangen. Nachdem sich die Flugsicherung Skyguide zu 80 Prozent aus Überflug- und Landegebühren finanziert, sanken auch die Erträge der Fluglotsen. Ein dramatischer Verlust von 164 Mio. ist die Folge.

 

Die «Charts» der IFOY-Nominierten (7): Interroll schickt als «Disruptives Konzept» den Smart Pallet Mover – eine komplette Neuentwicklung - ins Rennen. Eine Automatisierungslösung für Bereiche des Materialflussprozesses, in denen vergleichbare Technologien bisher nicht verfügbar waren.

Professor Wolfgang Stölzle ist geschäftsführender Direktor des Instituts für Supply Chain Management an der Universität St. Gallen. Im Interview mit der Executive School spricht er über Zukunftstrends in der Logistik und Herausforderungen im Zusammenhang mit der Corona-Krise.

Ab März 2021 übernimmt Volker Kirchgeorg die Leitung der Siemens Digital Logistics GmbH. Das Unternehmen ist Spezialist für die Digitalisierung logistischer Prozesse und zählt mit ganzheitlichen Software- und Consulting-Lösungen zu den führenden IT-Experten im globalen Supply Chain Management.

Die «Charts» der IFOY-Nominierten (6): Für ein neues Produktionslager von Danfoss Power Electronics im dänischen Tinglev lieferte Still eine Kombination aus jeweils drei automatisierten MX-X und EXV-Flurförderzeugen inklusive der Installation aller Systemkomponenten. Ein Projekt, das Zeichen setzt.

Auf Neudeutsch heissen sie «ergonomische Wearables». Im «echten Leben» ist das der Handschuh mit dem eingebauten Scanner, der pro Arbeitsvorgang vier Sekunden spart. Bei einigen Tausend Handgriffen pro Tag ist das eine ganze Menge. Bei ProGlove sind nun auch die Chefposten in Bewegung.

Für grosse Seehäfen wie Hamburg, Rotterdam oder Antwerpen gelten Transportrouten ins Inland oder in Richtung der Alpen nur als «Hinterlandverkehr». Trotzdem sorgten solche Verbindungen im Jahr der Corona-Pandemie 2020 für ein wenig Stabilität. Der Anteil des Schienenverkehrs legte leicht zu.

Bei Arbeiten in bis zu 17 m Höhe und geringem Bewegungsspielraum kann das Fahren und Lenken zwischen Regalreihen und Gängen knifflig werden. Um das Risiko zu minimieren, brauchen Schmalgangstapler Assistenzsysteme, die das Arbeiten und Manövrieren zusätzlich absichern.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.