X

Verpassen Sie keine Meldung

Back to Top

 RSS


LOGISTICS INNOVATION

Das Online-Magazin für die Schweiz, EU und den Rest der Welt

 

 Auf der eindrucksvollen Bühne der BMW-Welt in München wurden am Donnerstag im Rahmen einer Gala die «Oscars» des Internationalen Forklift of the Year-Award (IFOY) an   Jungheinrich, Locus Robotics (Massachusetts), Noyes Technologies, Robominds, SSI Schäfer und Synaos verliehen.

Der kleine «Power-Suite» lässt sich wie ein Rucksack umschnallen: Das Exoskelett bietet bis zu 30 kg Unterstützung pro Hebevorgang an manuellen Arbeitsplätzen, eine aktive Laufunterstützung und ist zugleich über die German Bionic IO-Plattform in den digitalen Workflow integriert. Fiege setzt auf den «Cray X».

Stadler entwickelt gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt ein flexibles Batteriesystem mit unterschiedlichen Leistungs-Charakteristiken für Personentriebzüge. In einem Projekt namens MOSENAS soll zunächst ein Demonstrator des skalierbaren Konzepts entstehen.

Die Post betreibt verschiedene Güterlogistik-Standorte in der Schweiz und im grenznahen Ausland. Ihren HUB in Villmergen erweitert sie jetzt mit vier Anbauten. Unter anderem ein automatisches Hochregallager der neuesten Generation mit Platz für 23000 Paletten sowie für 125000 automatische Behälter mit Kleinteilen.

Im Logistikzentrum des US-amerikanischen Lebensmittel-Detailhändlers Kroger sorgen über 100 Mitarbeitende dafür, dass die von Witron eingerichtete hochautomatisierte Anlge rund um die Uhr verfügbar ist. Geleitet wird das OnSite-Team von Margaret Wilson.

O. Le Bozec (Frankreich)

Der zur Kion zählende Flurförderzeug-Hersteller Baoli EMEA will in allen 53 Ländern, in denen er momentan vertreten ist, zu den Top-Anbietern im Einstiegssegment aufsteigen. Soweit der Plan. Aktuell allerdings entwickeln sich die Märkte noch sehr unterschiedlich, wie sich in Frankreich und Österreich zeigt.

Aktualisierte Methoden der Fördertechnik sollen bei SSI Schäfer die Effizienz steigern. So passt sich die Geschwindigkeit der Motorrollen dem aktuellen Durchsatz (Speed on Demand) an. Steuerung, Elektronik und die Wartungs-Strategie kommen den modernen Anforderungen von Industrie 4.0 entgegen.

 

Der neue WS10Mi von Clark gehört mit Mono-Hubgerüst und bis zu 1000 kg Tragkraft zu den Einstiegs-Modellen in das Segment der Hochhubwagen. Er eignet sich für kurze Strecken, Stapeleinsätze bis zu 1955 mm Hubhöhe oder, wie der Hersteller sagt, auch einfach nur als mobiler Arbeitstisch.

Der seit 1892 in Carlisle nahe der schottischen Grenze familiengeführte Stahlhändler Thomas Graham & Sons bietet neben einem Sortiment von rund 2000 t unterschiedlichster Materialien auch «Add-ons» wie Galvanisieren, Laserschneiden und Sägen an. Eine win A 4.6 von Kasto erweitert die Kapazitäten.

 Foto: klk.

Die Hitliste der IFOY-Nominierten: Induktives Laden ist nicht neu. Verschiedene Systeme boten bislang an, mit dem betreffenden Gerät an eine Ladeposition zu fahren, über der dann das Laden drahtlos erfolgt. Das Start-up Magment erlaubt das Aufladen während der Fahrt über «magnetischem Beton». 

Vanderlande testete weltweit führende robotgestützte Kommissionierlösungen, bevor man sich für die jüngste Innovation entschied. Jetzt ergänzt ein Robotgreifer des US-Herstellers RightHand Robotics aus Somerville in Massachusetts samt Bildverarbeitung und Steuerungs-Software das Spektrum der Holländer.

Mit den neuen Chancen, die moderne Energietechnik und IT für die Kühlkette und ihre Logistik bereithalten, beschäftigt sich der Themen-Fokustag, den der Schweizerische Verband für temperaturgeführte Logistik (SVTL) und GS1 Schweiz am 8. September gemeinsam in Zürich veranstalten.

Jetzt vollautonom

Die Hitliste der IFOY-Nominierten: Das «a» im Produktnamen des EKS 215a steht für autonom – laut Jungheinrich das erste fahrerlose Transportfahrzeug (FTF) seiner Klasse, das ausschliesslich für den Automatikbetrieb entwickelt worden ist. Trotzdem geht’s zur Not auch manuell – per Schlüsselschalter.

Hinter der World of Materialhandling von Linde MH steckt bekanntlich die Idee, dass Besucher nicht nur für eine Stippvisite an den Aussteller-Stand kommen. Ob Sonne oder Wolkenbruch: Sie erleben realitätsnahe Anwendungen live. «Indoor» geht es in Mannheim beim N20 um die Frage: Welcher Modus darf´s denn sein?

Foto: wl

Interessante Lenksysteme (ohne Lenkrad…), die angekündigten Elektro-Fluesterriesen im Traglastbereich von 10 bis 18 t und Green Power im Warenumschlag - aber auch sengende Hitze gab es bereits zum Auftakt auf dem Maimarktgelände in Mannheim bei der World of Material Handling von Linde MH.

Ob elektrische oder auf Wasserstoff basierende Antriebe, Satelliten zur Überwachung von Waldbränden oder senkrecht startende Flugtaxis für die städtische Mobilität – alles ist vertreten. Die ILA Berlin, wichtigste Luft- und Raumfahrt-Messe Europas, öffnete am Mittwoch ihre Tore.

Abb.: P2X/Oekoinstitut

Swissmem hat einiges vor. Um die CO2-Neutralität bis 2050 zu erreichen, verstärkt die Metallindustrie ihre Kooperation mit dem Swiss Power-to-X Collaborative Innovation Network (SPIN). Oberstes Ziel: die «Defossilisierung» der Energieversorgung in der Schweiz. Am 23. Juni ist SPIN-Day in Dübendorf.

Da ging den Unterhaltungs-Elektronik- und Beleuchtungs-Spezialisten von Jasco im US-amerikanischen Oklahoma buchstäblich ein Licht auf: TGW erweiterte das bestehende Fulfillment Center in den zurück liegenden Monaten mit Engineering- und Baupartner Burns & McDonnell um ein leistungsstarkes System.

Der neue Wechselbrücken-Transporter Combi-SBT kann eine Vielzahl von Wechseleinheiten bis maximal 50 t transportieren, von Standard-Container-Wechselbrücken bis hin zu Betonwandplatten, von der Produktion bis zur Lagerung.

Bereits 2019 startete «Camion Transport» mit dem Citylogistik-Konzept «Emissionsfrei in die Innenstadt». Das ambitionierte Ziel: Bis 2025 sollen alle Lieferungen des Logistikdienstleisters in Schweizer Innenstädte 100% lokal emissionsfrei erfolgen. Jetzt wurde der erste eActros 300 in die Flotte integriert.

Am 30. Juni werden die diesjährigen Gewinner des IFOY-Award in der BMW-Welt in München bekanntgegeben. Unter den Nominierten auch Still mit der Hase Safety Group. Der Hersteller von Arbeitshandschuhen liess sich in Jever mit einem Automatiklager bei einem Erweiterungsbau helfen.

Nach dem Bau eines hochmodernen Lagers in Kölliken im Jahr 2018 investiert STEF dieser Tage erneut in der Region Aargau - durch die Übernahme der Frigosuisse. Sie soll Ende des Monats abgeschlossen sein.

Sieht fast wie ein Hörgerät aus – ist aber eine besondere Auszeichnung des Vereins Deutscher Ingenieure. TGW durfte sich dieser Tage über den renommierten Innovationspreis für den selbstlernenden Kommissionier-Roboter Rovolution und dessen Digitalen Zwilling freuen.

Die Hitliste der IFOY-Nominierten: Robotisierte Lagersysteme in würfelförmiger Form haben Hochsaison. e.scala ist ein hoch standardisiertes Ware-zur-Person-System, das mit einem Robot alle klassischen Bestandteile eines automatisierten Lagers ersetzt und in nur drei Monaten installiert werden kann.

Schnell reagiert hat die Schweizer Flugsicherung in den frühen Morgenstunden auf eine – dem Vernehmen nach IT-bedingte - Störung, durch die für mehrere Stunden der gesamt Schweizer Luftraum für den Flugverkehr gesperrt werden musste. Um 8.30 Uhr wurde der Flugverkehr wieder freigegeben.

Fotos: LHOF

Die Internationale «Logistics Hall of Fame» (LHOF), in der so prominente Namen wie Lynn C. Fritz, Begründer der Logistik für humanitäte Organisationen, Henry Ford und Jeff Bezos rangieren, hat sechs neue Jurymitglieder ernannt, die 2022 erstmals mitentscheiden, wer künftig Einzug halten darf.

Foto: Robominds

Die Hitliste der IFOY-Nominierten: Robotgesteuerte Handling-Systeme mit Armen und Greifern sind natürlich nichts Neues. Bei «robobrain.NEUROS» sind es das «Hirn» und die Künstliche Intelligenz, die das System für unterschiedlichste Anwendungen programmierbar und komfortabel anpassbar machen.

Präsident Manzetti am Steuer

Mit einem ereignisreichen Event im Verkehrshaus in Luzern und einer Fahrt auf dem Schaufelrad-Dampfer «Uri» am Vierwaldstättersee beging der Schweizerische Verband für temperaturgeführte Logistik sein 75jähriges Bestehen. Rund 50 Teilnehmende bezeugten ihr Interesse an den zahlreichen SVTL-Aktivitäten.

Sensoren in der vorderen Lenkachse des FSE von Combilift erlauben die jeweilige Einzelsteuerung der beiden 15-kW-Antriebsmotoren an der Hinterachse. Die Geschwindigkeit jedes Rades wird durch den Lenkwinkel der Vorderräder geregelt. Das verringert den Wenderadius wie auch den Reifenverschleiss.

Bislang waren gemeinsame Aktionen der Schweizerischen Post und des Roten Kreuzes (SRK) auf Weihnachten beschränkt. Jetzt will sich die Post im Rahmen einer Partnerschaft stärker für Menschen engagieren, die von Armut betroffen sind. Postchef Roberto Cirillo erläutert die Aktion.

Foto: GS1

Wiedersehen mit Nick Weishaar, Direktor Baulogistik, Geschäftsleitung der Sitelog Swiss AG und Spezialist für Off Site Hub Logistik, ein Experte aus den Reihen der Nominierten des Swiss Logistics Award 2021. Bei den GS1 Excellence Days in Bern berichtete er über neue Wege in der Bau-Logistik.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.