Back to Top

 RSS


LOGISTICS INNOVATION

Das Online-Magazin, wenn's um Logistics News geht. 

Der Hamburger Hafen und Logistik-Betreiber HHLA hat in der sogenannten Speicherstadt termingerecht rund 3700 Quadratmeter an zusätzlicher Mietfläche an die Modelleisenbahner des Miniatur-Wunderlands, übergeben. Die Schweiz – ganz nebenbei - rangiert in der Touristenattraktion an prominenter Stelle. Mit St.Max statt St.Moritz.

Foto: Tadano Group

Toshiaki Ujiie, neuer CEO der Tadano-Gruppe, hat gestern das Ziel bekräftigt, im Rahmen der Neuaufstellung des Unternehmens weltweit die Nummer 1 der Hebeindustrie zu werden. Gegenwärtig ist der Krantechnik-Anbieter noch mit der Einbindung von Faun und Demag in Zweibrücken und Lauf beschäftigt.

Foto: Witron

110 Mio. Euro mehr Umsatz, 500 zusätzliche Mitarbeitende, 106 neue Auszubildende und eine Verdoppelung der Produktionsfläche lassen den Parksteiner Generalunternehmer Witron zuversichtlich in die Zukunft blicken. Vielversprechend: Die Omnichannel-Maschinerie für die Migros.

Bis zu 30 Prozent sparsamer als der Marktdurchschnitt und volle Transparenz über den Kraftstoffverbrauch? Da könnte ja jeder kommen. Sagt der Marktführer bei den Transportkältemaschinen, und bietet an, die Differenz zurückzuzahlen, wenn das Einsparungsziel nicht erreicht wird.

Rund um Berlin werden 75 Krankenhäuser, 17 Impfzentren, Senioren- und Pflegeheime sowie mobile Impf-Teams von Unitax, einem Pharmalogistik-Dienstleister, mit sechs Transportern der Sprinter-Klasse versorgt. Kühlaufbauten temperieren den Laderaum auf minus 25 Grad Celsius.

EasyMile, Tochter des einstigen französischen Sportwagen-Herstellers Ligier, inzwischen vorwiegend mit autonomen Fahrzeugen unterwegs, hat ihren Kleinbus «EZ10», der bereits in Paris, Monheim und Bad Birnbach verkehrt, auf einer 1,9 km langen Strecke auf dem Campus der Universität in Seoul am Laufen.

Auf einer Fläche von rund neun Fussballfeldern stehen mehr als 700.000 Lagerplätze für Schuhe, Mode und Accessoires zur Verfügung. 500 Maschinen lagern die Kartons automatisch aus, bevor sie in die Kommissionierung und dann in die Verpackung kommen. TGW lieferte 21 km an Fördertechnik.

Foto: Interroll

Auf DM 0138 lautet die Bezeichnung des neuen Synchronantriebes, mit dem Interroll maximale Beschleunigungs- und Bremsleistungen bei extrem geringem Energieverbrauch und der Möglichkeit verspricht, auf der Förderstrecke transportierte Güter ohne den Einsatz von zusätzlichen Sensoren exakt positionieren zu müssen.

Staplerhersteller Still schwört auf das 3D-Kamerasystem von Blaxtair. Es erkennt nicht nur Gegenstände, sondern auch deren Grösse und Position im Verhältnis zum Fahrzeug. Mithilfe von künstlicher Intelligenz nimmt eine Recheneinheit den Abgleich der Bilder anhand spezieller Algorithmen vor.

In modernen Fahrzeugen stecken immer mehr komplexe Assistenzsysteme, Telematik, Softwaresteuerungen und Kommunikationstechnik. Offenbar das richtige Feld, um junge System-Technikerinnen für die Fahrzeugtechnik zu interessieren. Gleich drei glänzten dieser Tage bei Daimler in Schlieren.

Eine Boeing 747 bot 650 Kubikmeter Frachtraum – genug für 5 Mio. Testkits. Ein umgebauter Airbis A330 hatte 250 Kubikmeter Platz, um bei vier Flügen je 2000 Kartons zu transportieren. In den vergangenen Wochen leistete Gebrüder Weiss einen gebührenden Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie.

Im Jahr 1971, sagt einer der Gründer des Barcode, war eine der grössten Sorgen, «dass wir diese schwarzen Streifen anbringen mussten, die das Etikett verunstalteten». Es dauerte Jahre, bis sich alle geeinigt hatten. Jetzt feiert die Global Trade Item Number 50 Jahre – und den damaligen Einstieg in die Digitalisierung.

Frachtstation, oberirdisch.

Elon Musks Magnetbahnprojekt «Hyperloop», wie Swisslog, Gilgen Logistics, Post und SBB auch Teilhaber an «Cargo sous Terrain», hat einen neuen Geschäftsführer. Josh Giegel zweifelte zunächst, wurde 2020 Premieren-Fahrgast, und räumt heute dem Güterverkehr die besseren Chancen ein.

Sanddüne am Suezkanal

Schiffsbetreiber und Schifffahrtsverbände diskutieren angesichts der Havarie des Containerriesen «Ever Given», ob es besser wäre, Abschied von der Gigantomanie und immer grösseren Frachtern zu nehmen. Denn von denen profitieren nur die wirklich grossen Häfen – tatsächlich effizient ist das nicht.

Noch irgendeiner ohne Maske? (Bild aus 2019)

Erst in zwei Jahren soll aus der Branchen-Plattform in München, die sowohl den Güter-, als auch den Öffentlichen Verkehr betrifft, wieder ein «reales» Ereignis werden. Im nun laufenden Jahr (2021) findet die «transport logistic» mit Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management von 4. bis 6. Mai digital statt.

Foto: Jack Wolfskin

Der Spezialist für Outdoor-Kleidung hat eine IT-Schnittstelle des Logistiksoftware-Spezialisten Setlog aus dem hauseigenen Lieferketten-Programm erfolgreich in seine Transportprozesse eingebunden. Allein im Februar stand der Versand von rund 500000 Warenteilen an.

Nach brutalen Raubüberfällen delegiert die Schweizerische Post ihre Werttransporte, die bislang von der Tochter «SecurePost» gehandhabt wurden, an die international tätige «Loomis Schweiz AG». Die 450 Mitarbeitenden sollen von dem Privatanbieter übernommen werden.

 

Welches System eignet sich am besten für die automatisierte Produktionsversorgung? Automatisierte Gabelstapler und Lagertechnikfahrzeuge, das Unterfahr-Flurförderzeug oder doch der Routenzug? Antworten lieferte ein Webinar «Fahrerlose Transportsysteme (FTS)» anhand von praktischen Beispielen.

Luzi fragrance compounds, ein Schweizer Familienunternehmen, das sich seit 1926 hochwertigen Duftstoffkomponenten verschrieben hat, expandiert und investiert in einen neuen zentralen Firmensitz in Dietlikon bei Zürich. Jungheinrich realisiert dort das automatisierte Lager- und Materialflusssystem.

In der grössten Ausfertigung fasst der Behälter 32 Liter. Für kleinere Füllmengen, zum Beispiel Medikamente oder Kosmetika, reicht die Schraubdose. Der Kunststoff ist aus lebensmittelechtem Material. Nahrungssmittel, Farben und Lacke sind hier sicher und ohne Leck verpackt.

Künftige Aufgaben im städtischen Luftraum verlangen nach Lösungen für die unbemannte «Urban Air Mobility». Ein neuer Experimentalstandort des DLR in Sachsen-Anhalt soll der Erprobung von Demonstratoren, Antrieben und Energiespeichern, der Zertifizierung, Zulassung und Einbindung in den zivilen Luftraum dienen.

Foto: BVL

Christian Grotemeier, Mike J. Holtkamp und Christoph Meyer leiten ab sofort die Geschäfte der deutschen Bundesvereinigung Logistik (BVL). Thomas Wimmer trägt nicht mehr als Geschäftsführer, sondern schon seit seiner Wahl zum Vorstands-Chef die Gesamtverantwortung.

Abb.: AutoStore

Instant-Suppen, Reisgerichte, Sesam und andere Zutaten sind das Metier des US-koreanischen Lebensmittelhändlers H Mart, der in den Vereinigten Staaten nun ebenfalls mit AutoStore arbeitet, um eine breite Palette verpackter Lebensmittel sowie frischer und gefrorener Artikel online anbieten zu können.

Lift Lock-Behälter

Natürlich geht es um den positiven ökologischen Einfluss; darum, Behälter zu reparieren und Materialien wiederzuverwenden, anstatt sie wegzuwerfen, sagt CEO Michael Pooley. Jetzt erhielt seine IFCO-Gruppe ein Nachhaltigkeits-Zertifikat in Silber für seine wiederverwendbaren Lift Lock-Lebensmittel-Behälter.

Binnen drei Wochen stellte der Pharma- und Kosmetikgrosshändler «Boots» mithilfe von Witron sein automatisiertes Zentrallager von der Filiallogistik auf den eCommerce um. Das Store Service Center (SSC) in Nottingham, wo täglich Millionen Artikel kommissioniert werden, bewies seine Anpassungsfähigkeit.

Künstliche Intelligenz lernt aus vorangegangenen Situationen, um künftig schneller auf bereits «erfahrene» Lagen reagieren zu können. Eine Studie ergab, dass diese «Vorausschau» mit einer Genauigkeit von bis zu über 85 Prozent möglich ist – bis zu sieben Sekunden vor einem potentiell kritischen Vorfall.

Interroll`s Smart Pallet Mover

Mag der virtuelle Ersatz auch noch so gut sein: Den besseren Eindruck gibt es noch immer vor Ort. Rund 600 Experten, Firmengäste und Nominierte nutzten das Testcamp in Dortmund und ein gutes Corona-Schutzkonzept zu realen Begegnungen, die sonst der Pandemie zum Opfer fielen.

 

Die Lieferketten-Spezialisten, Logistik- und Transportorganisationen ASFL SVBL, Astag, GS1 Switzerland, procure.ch, Spedlogswiss, VNL und Stiftung Logistik Schweiz haben gemeinsam eine Schweizer Vereinigung gegründet, die sich «Swiss Supply» nennt.

Foto: Migros

Unverpackt-Läden sind oft von Idealisten geprägt, die mitunter draufzahlen müssen. Denn die Beschaffung in Grossgebinden bringt Herausforderungen mit sich. So muss auch ein kleiner Laden relativ viel Lagerfläche vorhalten. Im Gegensatz zu Deutschland sind die Migros und Coop hier längst auf der Höhe.

Foto: Jungheinrich

Den «Milliardären» geht es weiterhin gut. Angesichts der Prognosen für die Weltkonjunktur, die für 2021 ein Wachstum von 5,5 Prozent erwarten, geht Jungheinrich davon aus, dass der globale Markt für Flurförderzeuge in diesem Jahr wieder im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich wachsen wird.

Foto: Heinrich Holtgreve / Emscherkunstweg

Wohnhäuser, Kirchen, Schwimmbäder, Kraftwerke und Bunker in Form von jeweils bis zu fünf Tonnen schweren Modellen aus Beton, Plexiglas, Holz und Edelstahl (Massstab 1:25) werden dieser Tage auf einem Ponton von Berlin nach Duisburg transportiert, um dort Teil einer Kunstausstellung zu werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.