X

Verpassen Sie keine Meldung

Back to Top

 RSS


LOGISTICS INNOVATION

Das Online-Magazin für die Schweiz, EU und den Rest der Welt

Stars der Intralogistik geehrt

 

 Auf der eindrucksvollen Bühne der BMW-Welt in München wurden am Donnerstag im Rahmen einer Gala die «Oscars» des Internationalen Forklift of the Year-Award (IFOY) an   Jungheinrich, Locus Robotics (Massachusetts), Noyes Technologies, Robominds, SSI Schäfer und Synaos verliehen.

Während der Fahrt laden

 Foto: klk.

Die Hitliste der IFOY-Nominierten: Induktives Laden ist nicht neu. Verschiedene Systeme boten bislang an, mit dem betreffenden Gerät an eine Ladeposition zu fahren, über der dann das Laden drahtlos erfolgt. Das Start-up Magment erlaubt das Aufladen während der Fahrt über «magnetischem Beton». 

Logistik der Kühlketten im Wandel

Mit den neuen Chancen, die moderne Energietechnik und IT für die Kühlkette und ihre Logistik bereithalten, beschäftigt sich der Themen-Fokustag, den der Schweizerische Verband für temperaturgeführte Logistik (SVTL) und GS1 Schweiz am 8. September gemeinsam in Zürich veranstalten.

Im Ernstfall mit dem Schlüssel schalten

Jetzt vollautonom

Die Hitliste der IFOY-Nominierten: Das «a» im Produktnamen des EKS 215a steht für autonom – laut Jungheinrich das erste fahrerlose Transportfahrzeug (FTF) seiner Klasse, das ausschliesslich für den Automatikbetrieb entwickelt worden ist. Trotzdem geht’s zur Not auch manuell – per Schlüsselschalter.

Parkhaus als Lagersystem-Variante

Die Hitliste der IFOY-Nominierten: Robotisierte Lagersysteme in würfelförmiger Form haben Hochsaison. e.scala ist ein hoch standardisiertes Ware-zur-Person-System, das mit einem Robot alle klassischen Bestandteile eines automatisierten Lagers ersetzt und in nur drei Monaten installiert werden kann.

Neue «Promis» in der Jury

Fotos: LHOF

Die Internationale «Logistics Hall of Fame» (LHOF), in der so prominente Namen wie Lynn C. Fritz, Begründer der Logistik für humanitäte Organisationen, Henry Ford und Jeff Bezos rangieren, hat sechs neue Jurymitglieder ernannt, die 2022 erstmals mitentscheiden, wer künftig Einzug halten darf.

75 Jahre SVTL: Volle Kraft voraus

Präsident Manzetti am Steuer

Mit einem ereignisreichen Event im Verkehrshaus in Luzern und einer Fahrt auf dem Schaufelrad-Dampfer «Uri» am Vierwaldstättersee beging der Schweizerische Verband für temperaturgeführte Logistik sein 75jähriges Bestehen. Rund 50 Teilnehmende bezeugten ihr Interesse an den zahlreichen SVTL-Aktivitäten.

Post und SRK rücken zusammen

Bislang waren gemeinsame Aktionen der Schweizerischen Post und des Roten Kreuzes (SRK) auf Weihnachten beschränkt. Jetzt will sich die Post im Rahmen einer Partnerschaft stärker für Menschen engagieren, die von Armut betroffen sind. Postchef Roberto Cirillo erläutert die Aktion.

Ressourcen schonende Baulogistik

Foto: GS1

Wiedersehen mit Nick Weishaar, Direktor Baulogistik, Geschäftsleitung der Sitelog Swiss AG und Spezialist für Off Site Hub Logistik, ein Experte aus den Reihen der Nominierten des Swiss Logistics Award 2021. Bei den GS1 Excellence Days in Bern berichtete er über neue Wege in der Bau-Logistik.

Wiederauferstehung an der Leine

Fotos: HM

Für die Logistik wegen der gleichzeitig stattfindenden LogiMAT von nicht mehr ganz so grosser Bedeutung, hatte sich die Hannover Messe terminlich mit dem endlich wieder ausgerichteten Industrie-Treff in Bedrängnis gesehen. Rückblickend wurde nun trotzdem ein «Comeback» mit 75000 Besuchern und 2500 Ausstellern bilanziert.

Sternstunden für CO2-Füchse

Es gibt Unternehmen, die mit einem Stern als Markenzeichen werben. In der Schweiz können einige jetzt sogar einen zweiten Stern für sich verbuchen: Lidl Schweiz und Krummen Kerzers erhielten einen weiteren im Rahmen des Lean&Green-Award für ihre Fortschritte bei der Reduzierung ihres CO2-Footprints.

Swiss Logistics Award für Kemaro

Foto: E.Ryf

Eingebettet in die GS1 Excellence Days mit ihrem hochkarätigen Programm stiess die diesjährige Verleihung des Swiss Logistics Award im Kursaal in Bern auf unübertroffenes Publikums-Interesse. Vor rund 250 geladenen Gästen ging der Preis an das Ingenieurs-Start-up Kemaro – In der Tat: für einen Saugroboter.

50000 kamen zur LogiMAT

Einen gelungenen Neustart nach fast 40 Monaten Unterbruch konstatiert Michael Ruchty, Messe-Chef der LogiMAT, nach der Besucher-Analyse durch die Baseler Marktforscher von Wissler & Partner im Anschluss an den grössten europäischen Treff der Intralogistik-Branche in Stuttgart. Rund 50000 Fachbesucher kamen.

«Das Beste kommt noch»

Ein atemberaubendes Tempo hat die «Cube Storage Automation» in letzter Zeit hingelegt. Für AutoStore-CEO Karl Johan Lier Grund genug, im Rahmen eines Pressefrühstücks zur LogiMAT auf 35000 Roboter hinzuweisen, die heute in 937 installierten Systemen in 40 Ländern im Einsatz sind.

Gut verpackt ist halb gewonnen

50 Verpackungs-Ideen wurden in diesem Jahr im Wettbewerb um den Swiss Packaging Award eingereicht. Im Rahmen der Preisverleihung in der alten Druckerei in Baden wurden neun Unternehmen für besonders innovative Neu-Entwicklungen ausgezeichnet. Ressourcen-Schonung ist Trumpf.

Messe-Auftakt mit Pfiff

Etwas einsam war es durch die Pandemie in den Werkstätten und Laboren der Entwickler und Ideengeber der Intralogistik-Branche schon geworden, räumt IML-Geschäftsführer Michael ten Hompel anlässlich der Pressekonferenz zum LogiMAT-Auftakt ein. Dafür ging es jetzt in Stuttgart gleich in die Vollen.

High Life in Willisau

Pandemiebedingt hatte man eigentlich deutlich weniger Besucher erwartet, als dies noch vor Corona der Fall gewesen sein mochte. Schliesslich herrsche in vielen Unternehmen nach wie vor Zurückhaltung gegenüber Messe-Events. Über 1800 Interessierte kamen zu Competecs Hausmesse in Willisau.

GS1 Excellence Days

Jörg Mathis, CEO GS1 Schweiz

Am 8. und 9. Juni 2022 finden im Kursaal Bern die GS1 Excellence Days statt. An zwei Tagen greifen Referentinnen und Referenten aktuelle Themen aus den Branchen Konsumgüter und Retail, Transport und Logistik, Technische Industrien und Gesundheitswesen auf.

Alles komplett im Kasten

Die Hitliste der IFOY-Nominierten (4): Das patentierte Lokalisierungs-Netzwerk von NAiSE bietet wie die Schnittstelle VDA5050 eine Hersteller-unabhängige Leitsteuerung für AGVs und AMRs. Aber das «Traffic»-Programm setzt noch eins oben drauf: Es bezieht buchstäblich alles mit ein, was sich bewegt.

Mit den Aufgaben wachsen

Aktuelle Lösungen für die Intralogistik, sagt Messechef Michael Ruchty zur  LogiMAT 2022, zielen auf weitere Automatisierung von Prozessen, Digitalisierung und Datenströme sowie Flexibilität durch mitwachsende Lösungen. 33 Unternehmen aus der Schweiz sind von 31. Mai bis 2. Juni in Stuttgart dabei.

«Völlig neue Dimensionen»

Jungheinrich wird auch diesmal wieder grösster Aussteller auf der LogiMAT in Stuttgart (31. Mai bis 2. Juni) sein.  Vertriebsvorstand Christian Erlach kündigt einen «ganz besonderen» Produkt-Launch an, «der Raum und Zeit verändern» werde. Um was es sich dabei genau handelt, bleibt noch geheim.

«Chuck» – der «Brückenbauer»

Beim US-amerikanischen Lagertechnik-Anbieter 6 River Systems heisst das IT-gestützte Kontrollzentrum für das Warehouse Management wie die Kommandozentrale in der Schifffahrt: «The Bridge». Von dort aus wird auch der mobile Robot «Chuck» ins Rennen geschickt, der auch bei der LogiMAT zu sehen sein wird.