Back to Top

 RSS


LOGISTICS INNOVATION

Das Online-Magazin, wenn's um Logistics News geht. 

«Tempo ist Teil der Innovation»

Gordon Riske, seit 2008 CEO der Kion-Gruppe (Linde MH, Still AG), leitet seit Februar 2020 auch den VDMA-Fachverband Fördertechnik und Intralogistik. Anlässlich der IFOY-Tests erläuterte er seine Auffassung davon, welche Rolle Intralogistik-Anbieter und Start-ups in der Branche spielen.

IFOY-Tests auf hohem Niveau

Interroll`s Smart Pallet Mover

Mag der virtuelle Ersatz auch noch so gut sein: Den besseren Eindruck gibt es noch immer vor Ort. Rund 600 Experten, Firmengäste und Nominierte nutzten das Testcamp in Dortmund und ein gutes Corona-Schutzkonzept zu realen Begegnungen, die sonst der Pandemie zum Opfer fielen.

Eine Schaltstelle für alle

Die Hitliste der IFOY-Nominierten: Schon heute gibt es über 1000 verschiedene mobile Robotermodelle, die in der Logistikbranche einsetzbar sind. Jeder Hersteller besitzt sein eigenes Interface, das unterschiedliche Kennzahlen darstellt. WAKU bietet ein Instrumenten-Panel, das mit allen kooperieren kann.

Gemischte Flotten integrieren

Grafik: Synaos

Start up in der Hitliste der IFOY-Nominierten: Einer Studie der Federation of Robotics IFR und des VDMA zufolge werden 2020 voraussichtlich 114 000 mobile Roboter für Logistikzwecke verkauft. Alle wollen ordentlich ins WMS und ERP-System eingebunden sein. Der Newcomer Synaos hält eine herstellerunabhängige IT parat.

Ladungsträger bleiben blau

CHEP unterstützt den Intralogistik-Wettbewerb IFOY seit fünf Jahren. Das Pooling-Netzwerk sei mit seinen weltweit 330 Mio. Paletten und Behältern, sowie seinem Ansatz, Müll in der Supply Chain zu vermeiden und eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft in der Logistik zu fördern, der ideale Partner, heisst es in München.

Multi-Tasking mit Teleskophub

Der chinesische Robotik-Anbieter Haipick ist mit zwei Nominierungen im Rennen um einen Platz auf dem Siegerpodest beim IFOY 2021 vertreten. Der bereits vorgestellte A42N kann Behälter und Kartons diverser Grössen gleichzeitig handhaben. Der A42T wiederum ist der erste autonome Teleskoplift seiner Art.

IFOY-Testcamp wie geplant

Fotos: IFOY

Erleichterung bei allen Beteiligten. Die Test-Tage zum International Forklift of the Year-Award können wie geplant von 22. bis 26. März 2021 in Halle 4 auf dem Gelände der Messe Dortmund stattfinden. Die zuständigen Behörden haben der Durchführung mit einem umfangreichen Hygienekonzept zugestimmt.

Schultert bis zu 1000 Kilo

Zu den IFOY-Nominierten gehören die bei BMW speziell für Transporte in der Produktion entwickelten «Unterfahrzeuge», für die eine eigene GmbH gegründet wurde: Die Flachmänner transportieren per SLAM (Simultaneous Localisation and Mapping)-Navigation bis zu 1000 kg. VDA 5050-Standards machen den Mischverkehr möglich.

Statt Gabelstapler und Hubwagen

 

Die «Charts» der IFOY-Nominierten (7): Interroll schickt als «Disruptives Konzept» den Smart Pallet Mover – eine komplette Neuentwicklung - ins Rennen. Eine Automatisierungslösung für Bereiche des Materialflussprozesses, in denen vergleichbare Technologien bisher nicht verfügbar waren.

Musterexempel in Tinglev

Die «Charts» der IFOY-Nominierten (6): Für ein neues Produktionslager von Danfoss Power Electronics im dänischen Tinglev lieferte Still eine Kombination aus jeweils drei automatisierten MX-X und EXV-Flurförderzeugen inklusive der Installation aller Systemkomponenten. Ein Projekt, das Zeichen setzt.

Geräuscharm und abgasfrei

Die «Charts» der IFOY-Nominierten (5): Weltweit werden jedes Jahr 7000 bis 8000 neue Mitnahmestapler verkauft. Bislang alle mit Diesel. Moffett definiert den E4-NX als «das erste Modell der zweiten Generation des weltweit ersten vollelektrischen Mitnahmestaplers». Was wir uns gern nochmal erklären lassen.

Auf schmalem Fuss unterwegs

Die „Charts“ der IFOY-Nominierten (4): Eine pneumatisch gefederte Standplattform lässt sich beim EXH-S 25 von Still über einen Wippschalter an das Gewicht des Fahrers anpassen. Optional ist sogar ein eigener Kompressor verfügbar. Mit 720 mm Breite kommt der Niederhubförderer durch jede Gasse.

Kommt in jede Ecke

Hitliste des IFOY (2): Mit Haipick A42N können Betreiber von Lagern unterschiedliche Behälter und Kartons verschiedener Grösse gleichzeitig handhaben. Der Roboter verwendet eine visuelle 3D-Erkennung, die den Behältertyp und seine Grösse erkennt, ohne dass ein Code dafür verwendet werden muss.

Routenzüge kaum ersetzbar

Hitliste des IFOY (1): Der HUSKi ist einer der 17, die es in die Charts geschafft haben. Wichtigste Innovation ist, dass er (nicht bellt), kontaktlos, automatisiert und selbsttätig Waren bis 1.5 t transportiert, flexibel auf die Fertigung reagiert und die autonome Intralogistik im Grossgütersektor erlaubt.

IFOY-Partner aus Oregon

Foto: Cascade Corp.

Der internationale Intralogistik-Wettbewerb IFOY hat 2021 einen weiteren Partner an Bord: Die Geschäftsführung schloss eine Vereinbarung mit der Cascade Corporation ab, die ihren Firmensitz in Portland (US-Bundesstaat Oregon) hat. Das Unternehmen produziert Anbaugeräte, Gabelzinken und Zubehör für Flurförderzeuge.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.